Team

Unser Praxisteam besteht aus ausgebildeten ErgotherapeutInnen, die in der klassischen Ergotherapie qualifiziert und in speziellen Behandlungsmethoden fortgebildet sind. Teamorientiertes Arbeiten sowie ständige Weiterbildung sind für uns selbstverständlich. Im Sinne unserer Klienten legen wir großen Wert auf die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ärzten ebenso wie mit Eltern, Angehörigen und weiteren Bezugspersonen.

 

Unsere Zusatzqualifizierungen

 

Für die Erwachsenen:

 

 Ergotherapie - Psychiatrie und Psychosomatik

  • Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung – Trainingsleiter für Prävention und Entspannung
  • Entspannungstherapeut/ Psychologisches Körpertraining
  • Einführung in ressourcenorientierte kunst- und gestaltungstherapeutische Elemente
  • Ergotherapie bei Borderline-Persönlichkeitsstörung
  • evidenzbasierte Therapie bei Depression, Manie, Schizophrenie, Persönlichkeitsstörungen
  • Reiki und Qi Gong – Reiki-Meister nach Usui und Qi Gong- Kursleiter (DDQT) - auch als Gruppenangebot

 

 Ergotherapie - Neurologie und Orthopädie

  • Bei neurologischen Erkrankungen (z.B. bei Schlaganfall):
    • Bobath – 24 Stunden Konzept für Erwachsene, Grundmobilität im Alltag
    • Bobath – Hemiparese: „Rumpf und obere Extremität“
    • Therapiestrategien/Behandlung bei M. Parkinson
    • Therapie bei Multiple Sklerose (MS) und ALS
  • Spiegeltherapie, z.B. bei CRPS
  • Schreibtraining in der neurologischen Rehabilitation, z.B. bei Schreibkrampf, Schlaganfall, M. Parkinson
  • Therapie bei (chronischer) Ataxie
  • Kognitiv-therapeutische Übungen nach Prof. Perfetti
  • Akupressur und Tonusregulation (Teil 1 und 2)
  • Tonus-Training nach A. Rieckmann (Teil 1 und 2)
  • K-Taping – Certificate K-Taping International Academy
  • Schulter - handlungsorientiert - bei neurologischen und orthopädischen Erkrankungen
  • Sturzprophylaxe, Gleichgewichtstraining, Alltagsbewältigung (z.B. am Rollator)

 

Ergotherapie - Hirnleistungstraining

  • PC-gestütztes Hirnleistungstraining - z.B. Cogpack,
  • HLT - Aufmerksamkeit, Gedächtnis, exekutive Funktionen, kompensatorische Hilfen 

 

 

Für die Kinder:

 

  • Weiterbildung „Kindertherapie“ – Anamnese, Befundung, Diagnostik
  • Schwerpunkte der Weiterbildung:
    • Umschriebene Entwicklungsstörungen motorischer Funktionen (UEMF)
    • Aufmerksamkeitsstörungen und ADHS
    • Störungen des Sozialverhaltens
    • Umschriebene Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten
  • Therapiegestaltung nach dem Wunstorfer Konzept von B. Winter
  • Wunstorfer Basistraining von B. Winter
  • CO-OP – der kognitive Ansatz bei Kindern mit Koordinationsstörungen nach H. Polatajko
  • Einnässen und Einkoten im Kindesalter
  • Händigkeit - Erfassung der Handpräferenz und Therapie
  • KISS/KIDD – Tortikollis
  • Eltern, Lehrer, Erzieher kompetent beraten - Umfeldberatung

 

Gruppentrainings - Kinder und Eltern

  • Ergotherapeutisches Sozialkompetenztraining für Grundschulkinder - EST (B. Menke, St. Löcker)
  • „Fit for life“ – Training sozialer Kompetenz für Jugendliche
  • Gruppenelterntraining

 

 

„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.“ Laotse